Historie des Vereins

Der TC Blau-Weiß Gräfelfing wurde 1928 von Dr. Kimmerle gegründet. Obiges Foto zeigt den Namensgeber der Straße und ehemaligen Vorsitzenden des TSV Dr. Hubert Reißner, Grandslamspielerin Totta Zehden, Prof. Durst, Dr. de Vos und Davis Cup- und Grandslamspieler Roderich Menzel (v.l.n.r.; rechte Person unbekannt), die die Plätze 4 bis 6 mit einem Showmatch einweihten. Zeitgleich war der Hauptverein TSV Gräfelfing mit 250 Mitgliedern bereits der größte Ortsverein. Zur selben Zeit wurde auch die hölzerne Turnhalle errichtet. In der Zeit des ersten Aufbaus waren es vor allem Georg Heinzl, Albert Sellin und Lori Stadler, um nur einige zu nennen, die unermüdlich die Entwicklung vorantrieben. Heute zählt der TSV Gräfelfing über 3200 Mitglieder (Stand 2018) in 13 Abteilungen, deren Zusammenarbeit und Zusammengehörigkeit in hervorragender Weise gepflegt wird.

Mit ca. 700 Mitgliedern, wovon in etwa 350 Jugendliche sind, sind wir der neuntgrößte Tennisverein in Bayern (Stand 2020). Jedes Jahr melden wir je ca. 12 Jugend- und Erwachsenenmannschaften.